Thanatopraxie

Die Auseinandersetzung mit dem Tod – in der heutigen Gesellschaft weitestgehend verdrängt – wird durch den Anblick einer würdevollen Aufbahrung leichter.

Die praktische Thanatopraxie, auch bekannt unter „modern Embalming“, ist eine eigenständige Form der hygienischen Totenversorgung für die offene Aufbahrung. Sie erlaubt es, den Körper verstorbener Menschen ohne Kühlung zu erhalten und langfristig aufzubahren, damit Angehörige selbstbestimmt Abschied nehmen können.

Die thanatopraktische Behandlung ermöglicht es, ein gepflegtes, natürliches Erscheinungsbild des Verstorbenen zu realisieren. Durch dieses wird die Achtung vor dem Verstorbenen gewahrt, sodass die Angehörigen im Rahmen einer offenen Aufbahrung in Ruhe und Würde Abschied nehmen können.

Die Zeit zwischen Tod und Beerdigung ist die letzte Gelegenheit für die Familie, sich von dem Verstorbenen zu verabschieden. Als visuell geprägte Lebewesen kann dies am besten mit dem Verstorbenen geschehen.

Wir sind das erste thanatopraktisch ausgerichtete Bestattungsunternehmen in Nordenham und Umgebung.

Marvin Bens hat sich im Jahr 2010 mit der entsprechenden Prüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf erfolgreich qualifiziert.

Wir sind Mitglied im Verband Dienstleistender Thanatologen e. V. und immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse durch laufende Fortbildung.